STIFTUNG WREDOW'SCHE ZEICHENSCHULE

AKTUELLES

Stellenausschreibung

Wredow – Kunstschule

Direktor

Die Stellung des Direktors an der Wredowschen Zeichenschule seit 1886

Die erste Nachricht über die Gründung einer gewerblichen Zeichenschule in Brandenburg an der Havel stammt aus dem Jahr 1873. Etwa 13 Jahre später war das Vorhaben Realität geworden, denn am 29. November 1886 wurde das Statut der Stiftung Wredowsche Zeichenschule genehmigt und der Zweck bestimmt. Fortan sollte sich die Zeichenschule der Pflege des künstlerischen Sinns annehmen. Dazu sollte das Interesse belebt und die praktische Betätigung gefördert werden.

Einziges Organ der Stiftung war zu dieser Zeit das Kuratorium, dessen Zusammensetzung im Statut festgelegt wurde. Im Wandel der Zeit, in der Brandenburg an der Havel sich zur Industriestadt entwickelte, entschloss sich das Kuratorium unter Ernst Ewald und dem Drängen des Oberbürgermeisters Hugo Dreifert, die Stelle des ersten Zeichenlehrers, die ursprünglich als Nebenamt gedacht war, in eine Vollzeitstelle mit Pensionsberechtigung umzuwandeln.

In dieser Form gab es die Funktion des ersten Zeichenlehrers, der 1892 bis 1894 als »Dirigent der Schule« und ab 1895 als »Direktor« bezeichnet wurde. Die prägende Gestalt als Direktor war in den ersten Jahrzehnten August Köpke, der 1904 nach insgesamt 34 Jahren Tätigkeit pensioniert wurde.
Diese Direktoren der Wredowschen Zeichenschule haben sie geprägt:

  • 1886 – 1904 August Köpke
  • 1904 – 1911 Louis Höhn
  • 1904 – 1923 Richard Lehfeld
  • 1923 – 1928 Wilhelm Kuh
  • 1928 – 1946 Wilhelm Posoreck

Der Direktor war es, der den Schulbetrieb organisierte und selbst auch einen großen Teil des Zeichenunterrichts, dem Hauptzweck der Stiftung, übernahm.

Von 1945 – 1990 wurde durch die damaligen Machthaber die Stiftung ruhend gestellt und somit gab es auch keinen Direktor.

Im Jahr 2020, 30 Jahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands und Jahrzehnte nach der Wiederbelebung der Stiftung sind heute ca. 400 Kursteilnehmer in den Kunstkursen der Wredow-Kunstschule fest und ca. 300 Kursteilnehmer sporadisch in den Kunstkursen eingeschrieben. Zur Durchführung der Kurse stehen uns 15 Honorar-Dozenten zur Verfügung, die alle ein abgeschlossenes Hochschul – Kunst – Studium nachweisen können. Ein weiteres Gebiet ist die Kooperation im Rahmen der Klasse Kunst mit Brandenburger Schulen.

Die Wredow-Kunstschule, die eine Einrichtung der Stiftung Wredowsche Zeichenschule ist, vermittelt Kunst in den Gebieten Bildende Kunst, Angewandte Kunst und Darstellende Kunst, weiterhin gibt es eine starke Gruppe Kinderzirkus. Die Wredow-Kunstschule ist zertifiziert und trägt den Titel „anerkannte Kunstschule im Land Brandenburg“.

Nach den Jahren des Wiederaufbaus ist es nun an der Zeit, anknüpfend an die Tradition, das Steuerrad der Wredow-Kunstschule, wieder in die Hände eines Direktors zu legen.

Aufgaben des Direktors:

Auf der Basis der Eckdaten, die die Stiftung vorgibt, mit der Hilfe von fest angestellten Teilzeitkräften-Büro/Buchhaltung und den Honorarkräften für die Lehre, den gesamten Kursbetrieb, Projekte und Klasse Kunst zu organisieren und durchzuführen. Sorge zu tragen für die Einhaltung der Curricula, bzw. Mitwirkung bei der Erstellung neuer Curricula.  Der Direktor trägt die Verantwortung für den Erfolg dieser Kunsteinrichtung in der Stadt Brandenburg an der Havel.

Die Geschäftsordnung der Wredow-Kunstschule regelt die Arbeit des Direktors.

Stellen – Ausschreibung!

seit 1883, Stiftung Wredowsche Zeichenschule zu Brandenburg
seit  2015, staatlich anerkannte Kunstschule im Land Brandenburg
Lehrbereiche: Bildende Kunst – Angewandte Kunst – Darstellende Kunst

Anknüpfend an die Tradition 1895 – 1945 verdienstvoller Direktoren,
suchen wir zum 01.09.2020 oder zum nächst möglichen Termin

Direktor/in der Wredow – Kunstschule

Verdienst für eine Vollbeschäftigung   40h/Woche        = 3.132,00 € brutto/Monat
vorerst eine Teilzeitbeschäftigung        30h/Woche       = 2.350,00 €  brutto/Monat
Urlaub bei Vollbeschäftigung / 25 Arbeitstage
zusätzliche Honorarzahlungen für eine Lehrtätigkeit an der Kunstschule wird garantiert
flexible Arbeitszeitgestaltung bei einer Kernarbeitszeit an 4 Arbeitstagen/Woche   

Voraussetzung:  Bewerber müssen die im Gesetz zur Förderung der Musik- und
Kunstschulen im Land Brandenburg (BbgMKSchulG) im Allgemeinen und im
Besonderen die im §3(4)3. genannten Bedingungen erfüllen und mit einem großen
persönlichen Engagement zum Wohl der Kunstschule umsetzen
eine Probezeit von 12 Monate wird vereinbart

Bewerbungen schriftlich bis zum 14.08.2020 an:
Wredow-Kunstschule, Wredowplatz 1,
14776 Brandenburg an der Havel
Tel. 0175 62 81 618,
info@wredow-stiftung.de

Ihr könnt wieder malen, gestalten, modellieren
Ab dem 18. Mai 2020 können die Teilnehmer ihre Kurse der Bildenden Kunst wieder in der Wredow-Kunstschule besuchen. Bitte beachten Sie die Hygiene-Maßnahmen.

Wir freuen uns, dass wir unser künstlerisches Angebot im Bereich Bildende Kunst wieder vor Ort durchführen können.

Wichtig: Es gilt eine maximale Teilnehmeranzahl pro Raum. Daher kann es sein, dass Teilnehmer in mehreren Räumen parallel unterichtet werden.

  • Bitte wählen Sie zu Beginn und Ende des Kurses immer den kürzesten Weg ins bzw. aus dem Gebäude.
  • Tragen Sie beim Eingang bzw. Verlassen einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Im Unterricht können Sie diesen abnehmen, wenn Sie einen Mindestabstand zu anderen Personen von 1,50 Meter einhalten.
„Das Märchendorf“ auf der Bühne

Zum ersten Mal wird ein UNDINE-Märchen zum Theaterstück

Junge Schauspielerinnen und Schauspieler gesucht!

Zum ersten Mal soll eines der Siegermärchen des Undine-Wettbewerbes inszeniert werden und Ihr könnt dabei sein. Die Geschichte „Das Märchendorf“ von Greta Oberender (11 Jahre alt) ist ausgewählt worden.

Alle Mädchen und Jungen im Alter zwischen 9 Jahren und 13 Jahren können sich jetzt melden und mitmachen. Ihr könnt eine Rolle spielen und auch am Bühnenbild und bei den Kostümen mitarbeiten.

Es wird vom 6. Juli bis 10. Juli 2020 in der Zeit von 9:00 und 14:00 Uhr geprobt. Die Premiere findet am Samstag, 11. Juli 2020, statt.

Kosten pro Teilnehmer:  30€ *
, zu bezahlen bis 1. Juli 2020. Eine Kostenübernahme nach Bundesteilhabegesetz ist möglich.

Meldet Euch bei Urban Luig, Künstlerischer Leiter der Wredow-Kunstschule, ab sofort an:  luig@wredow-stiftung.de oder unter http://www.wredow-gesellschaft.de/

Neue Bilder fürs Finanzamt

Trotz der aktuellen Lage schmücken nun neue Werke die Flure des Finanzamtes Brandenburg. Gemeinsam hängten Dozentin Franka Schwarz, Büroleiter Marian Wihlelm und der Künstlerische Leiter Urban Luig die Bilder der Wredow-Schüler auf. Hier ein kleiner Ausschnitt samt eines kurzen Videoclips.

Aufbau der Ausstellung im Finanzamt Brandenburg
Aktuell kein Kursbetrieb

WICHTIG! Ab dem 18. März 2020 wird der Kursbetrieb an unserer Schule vorerst bis zum Ende der Osterferien eingestellt. Die Büros sind dann für Besucher geschlossen.

Sie können die Verwaltung telefonisch unter 03381 – 52 21 04 oder  0176 – 64 22 27 45 erreichen. Besuchstermine können so in Ausnahmefällen vereinbart werden. Die Verwaltung ist zu den unten aufgeführten Öffnungszeiten erreichbar. Bleiben Sie gesund!
Unsere geänderte Öffnungszeiten sind von:
dienstags bis donnerstags von 8 Uhr bis 12 Uhr sowie 14 Uhr bis 17 Uhr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt. Melden Sie sich hier [bitte klicken] für unseren Newsletter an und erfahren Sie so von aktuellen Ausstellungen, Kursangeboten und weiteren Neuigkeiten.

Malen am Morgen
Malen, zeichnen, aquarellieren im Frühatelier Zeichnen – immer dienstags und mittwochs von 10:30 Uhr bis 12 Uhr bei Dozentin Katharina Forster
Melden Sie sich hier zur Schnupperstunde an.
#kunst – soziale medien kreativ nutzen

Du teilst Deine Bilder, Videos und Fotos auf Insta, Snapchat, Tik-Tok oder auf anderen sozialen Netzwerken? Du möchtest dabei kreativ sein und richtig guten, ausdrucksstarken Inhalt erstellen?

Dann melde Dich jetzt zum Kurs #kunst in der Wredow-Kunstschule an.

– Keine Angst vor zu viel Technik –

Jedes Netzwerk hat seine eigenen Ansprüche an Inhalte, Bildgrößen und Dateiformate. Im Kurs #kunst widmen wir uns vorrangig der künstlerischen Gestaltung von Beiträgen. Damit Du wirkungsvolle Medien erstellen kannst, beschäftigen wir uns mit:

  • Motivfindung
  • Licht- und Schattensetzung
  • Bildaufbau
  • Farben- und Formenlehre
  • Technisches und redaktionelles Hintergrund-Wissen

Außerdem wollen wir uns mit der eigenen „Privatsphäre“ in der Social Media auseinandersetzen. Welche „Spuren“ hinterlassen wir im sozialen Netz und wie könnten diese Spuren durch andere Personen zu unserem Nachteil genutzt werden.

Weihnachtsausstellung im aRthaus in Plaue

Eröffnung der #Weihnachtsaustellung im #aRthaus in Plaue

am Donnerstag, 19. Dezember 2019, um 15 Uhr

Dozentin und Künstlerin Jessica Dörhöfer zeigt Werke ihrer kleinen und großen Künstler aus dem aktuellen Halbjahr in ihren Räumlichkeiten in der Genthiner Str. 41 in 14774 Plaue. Der Eintritt ist kostenfrei.

*****

Mitmach-Aktion „Gestalte die Schneemann-Parade“ auf dem #Weihnachtsmarkt mit den Zirkuskindern und Euch

Weitere Bilder unter http://www.stiftung-wredowsche-zeichenschule.de/cms/archiv/

Herzlichen Dank an alle kleinen und großen Künstler, an die Akrobaten unseres mobilen Zirkus und an alle Unterstützer!

Neue Kurse 2019/2020
Frühatelier Zeichnen – Immer dienstags von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Aktuelles Programm
bis zu den Sommerferien 2020

*****